Telefon: 00 49 - (0)9 31 46 54 01 78 E-Mail-Account: info@gaudiguad.com

Auftretender

Risikogehalt

Hier möchten Wir, Michael Feldmann, alle verängstigten Geschäftsfähigen über das wirtschaftliche Risiko Unserer Auftritte informieren.

Wir nehmen ihre diesbezügliche Sorge hin und geben kund, alles nach dem Recht Erlaubte und Mögliche zu tun, um es in weiser und sicherer Umsicht immer so gering wie möglich zu halten. Wir wünschen, dass sie nach ihrer Anteilnahme an Unserem Auftritt ruhig schlafen, denn nur ein gutes und ruhiges Gewissen ist ein prall gestopftes und gutes Ruhekissen.

Zu diesem Behufe haben Wir nach köstlicher Enthaltsamkeit und peinlicher Erforschung unseres Gewissens beschlossen, den Grämigen erbaulich darzutun, welche Maßnahmen Wir nach ständiger, gründlicher Betrachtung und Durchleuchtung der zu erledigenden Sach schon in den frühen Jahren Unserer Existenz für richtig erkannt und ergriffen, um jedwedes Risiko wie das verfluchte Jakobskreuzkraut mit Handschuhen an seinem Stiel zu packen, mitsamt seiner Wurzel aus Unserer fetten Hutweide auszureißen und auf den Sondermüllhaufen zu schmeißen und bis in Ewigkeit dorthin zu verdammen, auf dass es in Unseren wonniglichen und gepriesenen Landen nie wieder keime, gedeihe, blühe, same, sich vermehre und Schafen, Ziegen, Eseln, Rindern und Rössern zum Furzen, Rülpsen, Kotzen und Verrecken gereiche. Solches wollen Wir in Unserer väterlichen Sorge mit Unserer schützenden Hand und Unserem wehrenden Fuß von der Herde Unserer Treuen immerdar fernhalten und nimmermehr bei ihr erlauben, auf dass sie Uns allzeit als treuen und gütigen Herrn erfahre, achte und liebe.

Nachdem Wind und Wetter, Grund und Boden, Mann und Maus, Furt und Führer Unserem Geschlecht übel getan hatten, schickte Uns die Vorsehung, auf Erden ausgeschieden Unserem Geschlecht zu seiner Hülf fortan den Weg zu bereiten. Als Wir, wie es der Himmel für Uns vorgesehen hatte, durch das Heilige Baptisma dem Herrn überstellt werden sollten, beobachteten Wir in vollkommener Stille genau die Worte und Taten des geweihten Mannes Gottes, um ihn bei der kleinsten Verfehlung lautstark zu Ordnung und Disziplin zu ermahnen. Da dieser soweit tadellos und unbescholten sein heiliges Werk verrichtete und Ordnungsrufe nicht erforderlich waren, konnten Wir Uns besinnen und in heiligem Raum und tiefem Schlaf Unsere ersten erquicklichen Betrachtungen anstellen und erste Erkenntnisse gewinnen: Wer den Mund hält, versteht die Umgebung besser.

Seite
1 von 9
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9