Telefon: 00 49 - (0)9 31 46 54 01 78 E-Mail-Account: info@gaudiguad.com

Auftretender

Heldentaten

Die jüngst veröffentlichten Infektionsereignisse zum Beispiel in Israel zeigen eine nach einer leichtsinnigen Reaktion auf rückläufige Infektionszahlen, nämlich einer zu schnellen Lockerung der erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen, katastrophale Entwicklung der Pandemie und erneut steigende Todesfallzahlen. Deswegen besteht in Deutschland im Herbst 2020 die Gefahr einer 2. Infektionswelle, weil die Menschen sich wegen der zunehmend kalten Temperaturen und der kalten und nassen Witterung wieder vermehrt in geschlossenen Räumen aufhalten werden, so dass die derzeit geltenden Hygienevorschriften zum Schutze der Bevölkerung dann wieder verschärft werden und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wieder verboten werden könnten.

Nach Überwindung der Pandemie müssen dann noch ihre wirtschaftlichen Folgen und die der notwendigen umweltfreundlichen und sozialgerechten Umgestaltung der Wirtschaft überwunden werden. Das Eintrittsgeld für eine theatralische Veranstaltung steht bei den meisten BürgerInnen allenfalls ganz unten auf der Liste der geplanten aber auf keinen Fall auf der Liste der notwendigen Ausgaben. Zuerst muss die Existenz der BürgerInnen gesichert werden. Wer jetzt Eintrittsgelder theatralischer Veranstaltungen für unbedeutende geringfügige Kosten hält, leidet an Wohlstand. Diese Personen schwinden aber von Tag zu Tag. Wer meint, sein künstlerischer Auftritt vor Publikum sei jetzt besonders wichtig, leidet an einer Persönlichkeitsstörung. Mit theatralischen Veranstaltungen kann man nur ehrenwert Geld verdienen, wenn es allen gut geht. Es sind nur Unterhaltungsveranstaltungen.

Abgesehen davon kann es jetzt auch nicht darum gehen, Menschen mit theatralischen, also Unterhaltungsveranstaltungen vom Ernst der politischen und wirtschaftlichen Lage oder erneut drohenden verheerenden arbeitsmarktpolitischen Entscheidungen und Methoden abzulenken. Jedes dieser Unternehmen würde den Versuch bedeuten, mit einer Musikkapelle die Stimmung in einem Konzentrationslager aufzuhellen und von Verbrechen gegen die Menschlichkeit abzulenken oder am Ende gar zu verhindern, dass Staatsgewalt vom Volk ausgeht, indem man ihm auf den Bühnen darstellt, wer ein guter und wer ein schlechter Staatsbürger sei und wie sich ein guter Staatsbürger nach der von einer Elite bestimmten Vorstellung zu verhalten habe. Es ist aber scheinbar typisch für eine moderne Demokratie, dass die Staatsgewalt vom Volk ausgeht und es dann verlässt. Vielmehr ist es jetzt an der Zeit, die Staatsgewalt des Volkes zu fördern und dazu alles sachlich erforderliche und zweckdienliche beizutragen, damit der Staat als Einrichtung des Volkes zur Verfolgung seines Wohles erhalten bleibt und wirken kann: RES PVBLICA

Seite
4 von 5
1 - 2 - 3 - 4 - 5